Zeitarbeit ist viel besser als ihr Ruf!

Wir wollten wissen, was an den Vorurteilen gegenüber der Zeitarbeitsbranche dran ist. Deshalb haben wir 5 ehemalige Mitarbeiter interviewt und um ihre ganz persönliche Meinung zum Thema Zeitarbeit gebeten. Du wirst überrascht sein, was dabei herausgekommen ist!

Tatsächlich bietet Zeitarbeit, im Vergleich zu herkömmlichen Beschäftigungsverhältnissen, vielen Menschen etliche Vorteile. Die Tarifverträge und gesetzlichen Regelungen haben den Stellenwert der Zeitarbeitnehmer in den Entleihbetrieben deutlich verbessert.

Der Mindestlohn in der Zeitarbeitsbranche ist sogar etwas höher als der gesetzlich festgelegte Mindestlohn. Jeder Mitarbeiter hat einen festen Anspruch auf Urlaub sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld. Im ersten Beschäftigungsjahr sind es gleich bis zu 24 Urlaubstage. Das Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird ab einer Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten ausgezahlt und beträgt jeweils 150 Euro. Ab dem zweiten Jahr sind es dann schon 200 Euro, ab dem fünften 300 Euro. Nachtschichten oder Sonntagsarbeit werden mit Zuschlägen in Höhe von 25-50% vergütet. An Feiertagen sind es sogar 100%.

Gerade für ungelernte Kräfte oder Quereinsteiger ist Zeitarbeit ein super Türöffner zu Firmen beziehungsweise Stellen, die ohne nachweisbare Qualifikationen nur schwer erreichbar wären. Woran liegt es also, das Zeitarbeit so einen schlechten Ruf hat? Wir wollten es genau wissen und haben uns mit 5 Menschen über ihre Erfahrungen mit der Zeitarbeit unterhalten. Deren Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Bilde dir selbst eine Meinung und lies die Interviews mit David, Jakob, Deborah, Fabio und Manuel. Ohne zuviel zu verraten, die Fünf haben eines gemeinsam: Fleiß und Zuverlässigkeit zahlen sich aus! Wir sind gespannt auf deine Meinung zu diesem Thema.