Lerne Deborah kennen und erfahre, wie sie zum Thema Arbeitnehmer­­­überlassung steht. Wir haben sie im gemeinsamen Gespräch nach ihren Erlebnissen gefragt und um ungeschönte Antworten gebeten!

Frank (Gla-Wa): Wie ist dein Name und wie alt bist du?

Deborah (BIW): Deborah, ich bin 28 Jahre alt.

Frank: Wie lautet deine Berufsbezeichnung?

Deborah: Ich bin Rollerin, hier bei BIW.

Frank: Was machst du da genau?

Deborah: Ich rolle unterschiedliche Dichtungsprofile oder Schläuche auf verschiedene Rollköpfe.

Frank: Seit wann bist du bei BIW und was hast du vorher gemacht?

Deborah: Ich bin gelernte Friseurin und jetzt knapp 2 Jahre hier bei BIW.

Frank: Wie bist du auf BIW aufmerksam geworden beziehungsweise an den Job gekommen?

Deborah: Durch Gla-Wa. Dort wurden in der Zeitung „fleißige Lieschen gesucht“.

Frank: Hattest du damals Bedenken, für ein Zeitarbeitsunternehmen zu arbeiten und wenn ja, haben sich diese bestätigt?

Deborah: Nein, absolut nicht! Ich hatte vorher auch nie etwas Schlechtes gehört.

Frank: Hat sich deine Meinung in Bezug auf Zeitarbeit seit damals verändert?

Deborah: Nein. Durch meine persönliche Erfahrung erst recht nicht.

Frank: Welchen Tipp würdest du Menschen mit auf den Weg geben, die sich unsicher beim Thema Zeitarbeit sind beziehungsweise sich vielleicht in einer ähnlichen Situation wie du damals befinden?

Deborah: Einfach ausprobieren! Nur so kann man sich sein eigenes Bild machen.

Frank: Wie war deine Zeit bei Gla-Wa? Hast du dich als Mitarbeiterin dort wohl gefühlt?

Deborah: Ja, auf jeden Fall! Gla-Wa empfehle ich immer gerne weiter, ich kann mich einfach in keiner Hinsicht beschweren. Man hatte immer ein offenes Ohr für mich!

Frank: Würdest du aus heutiger Sicht wieder alles genauso machen?

Deborah: Ja, wenn hier alle Stricke reißen sollten, hoffe ich, dass mir die Tür bei Gla-Wa immer offensteht. Ich würde direkt wieder zurückgehen!

Frank: Was sind deine täglichen Aufgaben bei BIW und was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Deborah: Ja, wie gesagt, Rollen ohne Ende. Es ist halt immer dieselbe Tätigkeit, aber es macht mir trotzdem Spaß.

Frank: Wodurch unterscheidet sich BIW von anderen Unternehmen?

Deborah: Ich war vorher Friseurin, das kann ich schlecht miteinander vergleichen.

Frank: Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Deborah: Ausdauer! Definitiv. Drei Schichten sind auch nichts für Jedermann.

Nicole Glania (Gla-Wa): Als gelernte Friseurin, wollten Sie in diesem Beruf nicht mehr arbeiten?

Deborah: Nein! Ich habe mir gedacht, in einer großen Firma gibt es weniger „Zickereien“ unter den Mitarbeitern als unter Friseurinnen, die sich den ganzen Tag nur aufstylen und auf die Klamotten achten. Lästereien gibt es aber überall.

Nicole Glania: Wie lange waren Sie bei uns beschäftigt?

Deborah: Genau 18 Monate, auf den Tag genau.

Nicole Glania: Stimmt, Sie sind in dieser Interviewreihe unsere erste Mitarbeiterin, die auf Grund der neuen gesetzlichen Regelung zur Höchstüberlassungsdauer in der Zeitarbeit übernommen wurde.

Deborah: Genau!

Nicole Glania: Dann sage ich erstmal vielen Dank für die Offenheit und weiterhin viel Erfolg!

Bilder von Deborah und ihrem Arbeitsplatz!